top of page

Praxisnahe Berufsorientierung 
(Praxis BO)

Das vom Land Brandenburg und dem Europäischen Sozialfond finanzierte und durch die regionalen Agenturen für Arbeit im Land Brandenburg unterstützte Förderprogramm der Praxisnahen Berufsorientierung richtet sich an Oberschulen, Gesamtschulen und Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Lernen".

 

Ziel des Programmes ist,

  • die schulischen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangstufen 7 bis 10 zu verbessern,

  • ihre Ausbildungsfähigkeit zu steigern,

  • die Berufsorientierung an den Schulen weiter zu stärken,

  • die Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Akteuren und Einrichtungen zu verstetigen,

  • Schulen zu Lernorten entwickeln, die in bildungsfördernde regionale Netzwerke eingebunden sind.

Im Rahmen dieses Förderprogrammes Praxisnahe Berufsorientierung  setzen der Uckermärkische Bildungsverbund gGmbH und die Schule "Am Schloßpark" in Schwedt gemeinsame Schulprojekte um, wie beispielsweise

  • Berufsschnuppertage

  • Fit fürs Vorstellungsgespräch

  • Praxislernen in Werkstätten


In diesen Projekten

  • machen sich die Schüler mit den Branchen und Ausbildungsberufen vertraut,

  • lernen die Anforderungen an Azubis kennen und

  • testen ihre vorhandenen Fähigkeiten aus.

Ansprechpartner

sekretariat@ubv-schwedt.de
Tel.: 03332 450910

9 interessante und abwechslungsreiche Tage

09. bis 19.102023 | Klassen 8 der Dreiklang Oberschule

Die Klassen 8a, 8b und 8c der Dreiklang Oberschule Schwedt waren zur Erkundung verschiedener Berufe zu Gast im Uckermärkischen Bildungsverbund gGmbH. Hier konnten sie an jeweils 3 Tagen in Begleitung ihrer Klassenlehrer an dem durch das Land Brandenburg, dem Europäischen Sozialfonds und der Bundesagentur für Arbeit geförderten Projekt „Praxisnahe Berufsorientierung“ an einem Praxislernen in Werkstätten teilnehmen.

 

In den Gewerken Bau, Holz, Metall, Verkauf, Pflege und Hauswirtschaft konnten sie Interessantes zu den verschiedenen Ausbildungsberufen, zu berufstypischen Tätigkeiten und zu Unternehmen die in diesen Bereichen ausbilden, erfahren.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich neugierig, meist interessiert, freundlich, teamfähig und motiviert. Sie haben die verschiedenen Aufgaben in den einzelnen Gewerken mit unterschiedlichem Engagement, mit Ausdauer und mit differenziertem Geschick meist gut gemeistert. Auch sehr gute Leistungen in verschiedenen Gewerken wurden gezeigt, dafür gab es zu Recht ein Lob für einige Schülerinnen. Die hergestellten Exponate durften dann mit nach Hause genommen werden oder die hergestellten Speisen wurden gemeinsam verzehrt.

 

Vorbereitet und durchgeführt wurden diese Tage durch sehr engagierte Ausbilderinnen und Ausbilder mit vielen Ideen für die Ausbildung und mit einem Herz für die Schülerinnen und Schüler.

 

Den Schülerinnen, Schülern und den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern hat das Projekt gefallen. Wir hoffen auf eine Fortsetzung im Schuljahr 2024/2025.

Berufsorientierung im UBV

12. bis 16.05.2023 | Schule Am Schloßpark

bottom of page